Wichtige Begriffe

Mauermörtel

Nach EN 998-2 ein Gemisch aus einem oder mehreren Bindemitteln, Wasser und Gesteinskörnung, ggf. Zusätzen. Zusammen mit Mauersteinen wird Mauerwerk hergestellt.


Normalbeton

Beton mit einer Trockenrohdichte > 2000 kg/m³ und ≤ 2600 kg/m³


Ortbeton

Beton, der auf der Baustelle als Frischbeton in Bauteile in ihrer endgültigen Lage eingebracht wird und dort erhärtet.


Schwerbeton

Beton mit einer Trockenrohdichte > 2600 kg/m³


Stahlbeton

Beton kann sehr hohen Druck aushalten, würde aber schon bei niedrigen Zugkräften versagen. Deshalb verwendet man im Hoch- und Tiefbau häufig Stahlbeton. Bei diesem Verbundstoff nimmt der Beton vorwiegend die Druckkräfte und der Stahl vorwiegend die Zugkräfte auf. Dabei ist auf eine ausreichende und von der DIN-Norm vorgeschriebene Betonüberdeckung des Baustahls zu achten.