Beton von A bis Z

Bilder von Betonbauteilen.

Ortbeton

Beton, der vor Ort auf der Baustelle verarbeitet wird und, meist in einer Schalung, abbindet. Ortbeton wird entweder als Transportbeton auf die Baustelle geliefert oder auf der Baustelle gemischt. Nach dem Einfüllen in die Schalung muss der Beton verdichtet werden. Eingeschlossene Luftblasen werden entfernt.


Porenbeton

Porenbeton ist ein Leichtbeton, bei dem die Luftporen in einem besonderen Herstellungsprozess entstehen. Hierbei wird ein Mörtel aus Zement, Kalk, Sand und Wasser mit einem Anregungsmittel (Aluminium) aufgeschäumt.


Putzmörtel

Nach EN 998-1 ein Gemisch aus einem oder mehreren Bindemitteln, Wasser, Gesteinskörnung zwischen 0,25 und 4 mm und ggf. Zusätzen. Das Gemisch wird an Wänden und Decken ein- oder mehrlagig in bestimmter Dicke aufgetragen.


Puzzolan

Ursprünglich Vulkanerde aus Puzzoli bei Neapel. Latent hydraulisches Bindemittel. Es gibt natürliche Puzzolane. Sie enthalten 2/3 Trass. Künstlich hergestellte Puzzolane bestehen aus Flugasche oder Ziegelmehl.


Qualitätssicherung

Im Zuge der Konformitätskontrolle.